OF SANSIBAR ISLAND

Zucht

Um zu den Deckrüden zu gelangen, bitte auf das Bild klicken

Wir führen im VDH/FCI eine "Hobby-Rhodesian-Ridgeback-Zucht"

Seit einigen Jahren sind wir im Besitz dieser tollen Rasse und möchten mit unserer Homepage die Eindrücke vermitteln, was es heißt "zu züchten". Denn dies wird von vielen auf unterschiedlichste Art interpretiert und dargestellt. Wir haben unsere eigene Vorstellung und das sollte auch jeder für sich haben und konsequent dahinter stehen.

Deshalb ist UNSER Zuchtziel, einen Familienhund zu züchten, der seinen Ursprung nicht verloren hat, sowohl im Interieur als auch im Exterieur. Ridge-Fehler sind für uns nicht maßgebend. Der Rhodesian Ridgeback ist ein kräftiger Hund, der in unerfahrenen Händen nicht gut aufgehoben ist. Dies heißt sicherlich nicht, dass kaum einer in der Lage ist einem RR gerecht zu werden, oder sich vorher eine andere Rasse zulegen sollte, sondern wer kein Herz für Tiere hat oder sich gestört fühlt, wenn der Hund mal "Gassi" muss, dem können wir leider keinen RR anvertrauen. Wer aber ein Herz für Tiere hat, sich zudem gut überlegt hat, was auf ihn zu kommt, sich darüber im Klaren ist, dass das Freizeitangebot sich um einiges reduzieren kann, der eignet sich auch als zukünftiger Besitzer eines RR´s.

Unsere Welpen  werden liebevoll im Haus und Garten aufgezogen (mit 24h Rundumbetreuung). Sind unsere "Kleinen" 4 Wochen alt, dürfen sie unseren Garten erkunden und von ihren zukünftigen Welpeneltern Besuche empfangen.

    

 

 Auf diesem Wege wünschen wir allen zukünftigen RR-Besitzern viel Spaß mit ihrem neuen Familienmitglied.

 

Welpenkauf

Ein Lebensgefährte für etwa 12-14 Jahre und länger sollte mit Verstand und Liebe ausgesucht werden. Sparen "lohnt sich hier selten. Wer also meint, beim Welpen-Kauf wie beim "Autokauf" einen Preisvergleich anstellen zu müssen oder versucht zu feilschen, ist für uns nicht der Mensch, dem wir einen unserer Welpen anvertrauen möchten. Bedenken Sie auch, dass das Billigste nicht immer das Beste ist.

Die Aufzucht kostet viel Zeit und Liebe, die man investieren muss um den einmaligen Charakter des Rhodesian Ridgeback auszubilden.

Es beginnt mit der speziellen Ernährung der Hündin schon während der Tragzeit und der Welpen bis sie, mit 9 Wochen, in ihre neue Heimat ziehen.

Regelmäßige Wurmkuren, Impfungen, tierärztliche Untersuchungen, saubere Unterlagen, der Stammbaum, der Verein und selbst diese Webseite und vieles mehr, was ein guter Züchter seinen Ridgi-Kinder angedeihen lässt, sparen Billigzüchter meist.

Wir als seriöse Züchter leben MIT unseren Tieren, nicht VON ihnen!!!

Unser Gewinn geht gegen Null. Das ist nicht weiter schlimm, da es sich in unserem Fall um eine Hobbyzucht handelt und Hobbys nun mal Geld kosten.

Wir züchten diese herrliche Rasse aus Spaß und Liebe zu ihr und zusätzlich um manchen Menschen mit einem unserer Ridgi's etwas Glück bringen zu können. nicht um Geld zu verdienen !!! Sie kennen jetzt den Grund für die preislichen Unterschiede beim Welpen-kauf. Wenn Ihnen die Arbeit eines seriösen Züchters nichts Wert ist und Sie wegen einer scheinbaren Ersparniss die billigere oder Massenzucht unterstützen:

...dann rufen Sie bitte nicht bei uns an, wenn es Probleme mit einem Tier aus der anderen "Zucht" gibt. (Was leider immer öfters vorkommt).

 

                                                                                              Einige Hilfe finden Sie ja auf unserer Webseite

 













Familie Rüpke  •  Mühlenweg 29 a  •  29308 Winsen